Grundsteuerbefreiung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Grundsteuerbefreiung - Infos und Rechtsberatung

Eigentümer eines Grundstücks sind grundsätzlich Schuldner der Grundsteuer.

Unter verschiedenen Voraussetzungen kann bei den zuständigen Kommunen ein Antrag auf Grundsteuerbefreiung gestellt werden; das heißt, die Kommune kann auf die Zahlung der Grundsteuer durch den Eigentümer verzichten. Mögliche Befreiungsgründe könne zum Beispiel kurzzeitige bzw. strukturell bedingte Ertragsminderungen sein. Entscheidend ist nach §§ 32 ff Grundsteuergesetz (GrStG) auch, wenn das Grundstück oder das Gebäude etwa unter Denkmalschutz oder Naturschutz steht. Hier hat man einen Anspruch auf Grundsteuerbefreiung, wenn die Erhaltungskosten höher sind als die Einnahmen und Erträge, die man aus dem Grundstück bezieht.

Der Erlass wird immer nach Ablauf eines Kalenderjahres erteilt. Viele Fragen zum Thema Grundsteuerbefreiung lassen sich von einem in diesem Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten sofort beraten. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat eventuell vorhandene Unterlagen bereit.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Coronavirus: Alle Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Steuerrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.