Sozialhilfeberechnung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Sozialhilfeberechnung - Infos und Rechtsberatung

Die Sozialhilfe - heute als Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung benannt - wird nach einem bestimmten Schema berechnet. Sie beinhaltet folgende Positionen: Regelbedarf, Mehrbedarf, Sonderbedarf, Unterkunftskosten, Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge. Bei der Berechnung wird das Einkommen und zu berücksichtigendes Vermögen - bereinigt um Freibeträge - abgezogen. Der verbleibende Betrag wird als Hilfe zum Lebensunterhalt ausbezahlt.

Nicht zum Vermögen gehören:

Kleinere Barbeträge,
Familien­ oder Erbstücke, wenn deren ideeller Wert den Verkaufswert weit übersteigt,
angemessener Hausrat,
angemessenes Hausgrundstück.

Zum Regelbedarf gehört alles, was nicht im Gesetz als anderer Bedarf eingestuft ist. Beispiele: Lebensmittel, Kleidung, Haushaltsgegenstände, Strom, Wasser Gas, Reparaturkosten, Spielzeug, Friseurkosten, Kontoführungsgebühren, Arzneimittel usw.
Sonderbedarf und/oder Mehrbedarf liegen vor bzw. können vorliegen bei Schwangerschaft, Behinderung, Alleinerziehenden etc..

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne per Telefon oder Mail die spezialisierten Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.