Sozialhilfebedarf

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Sozialhilfebedarf - Infos und Rechtsberatung

Hilfe zum Lebensunterhalt nach SGB XII erhält derjenige, der keinen Anspruch auf Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II (Harz IV) hat und seinen Lebensunterhalt nicht selbständig sichern kann.

Mit den gewährten Leistungen nach dem SBG XII wird der notwendige Lebensunterhalt sichergestellt. Diese umfasst alles was man zum täglichen Leben benötigt, also Lebensmittel, Strom, Fahrtkosten, Hygieneartikel, Kleidung, Miete, Hausrat etc..

Dieser Monatsbedarf berechnet sich nach dem Regelsatz zzgl. Krankenversicherung, Pflegeversicherung sowie den angemessenen Unterhaltskosten.

Eventueller Mehrbedarf kommt hinzu. Als Mehrbedarf können z. B. Umzugskosten, Aufwendungen für Kauf neuer Möbel oder Kosten für zusätzliche Nahrungsmittel sein.

Viele Fragen zum Thema Sozialrecht lassen sich durch die telefonische Erstberatung von einem in diesem Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten klären.

Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat eventuelle Unterlagen bereit.


Einen Anwalt fragen  

Sozialrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne