Bundeserziehungsgeld

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Bundeserziehungsgeld - Infos und Rechtsberatung

Das Bundeserziehungsgeld ist im Bundeserziehungsgeldgesetz (BerzGG) geregelt und wurde Eltern nach der Geburt eines Kindes bis zu einer Dauer von maximal vierundzwanzig Monaten gewährt. Die Höhe des Bundeserziehungsgeldes war abhängig von der Höhe des Einkommens der Eltern.

Seit Anfang 2007 wurde das Bundeserziehungsgeld durch das Elterngeld abgelöst. Somit ist die Bezugszeit des Bundeserziehungsgeldes auch bei Beziehern mit voller Bezugsdauer von vierundzwanzig Monaten mittlerweile abgelaufen, da der Bezugsbeginn, also die Geburt des Kindes, spätestens Ende 2006 erfolgen musste. Auch bei der längst möglichen Inanspruchnahme endete der Bezug von Bundeserziehungsgeld somit Anfang 2009.

Fragen zu dem Thema Bundeserziehungsgeld oder auch zu dem Elterngeld, das heute nach der Geburt eines Kindes beansprucht werden kann, beantworten Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline telefonisch oder per E-Mail.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.