Feststellung Behinderung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Feststellung Behinderung - Infos und Rechtsberatung

Feststellung der Behinderung ist eine Voraussetzung um Leistungen nach dem Schwerbehindertenrecht zu erhalten.

Zuständig sind die Versorgungsämter, die auf Antrag und nach Prüfung der medizinischen Voraussetzungen das Vorliegen einer Behinderung feststellen und ggfs. einen Grad der Behinderung (GdB) ausweisen. Bei der Feststellung einer Schwerbehinderung von mindestens GdB 30 und sogenannter Gleichstellung tritt ein Nachteilsausgleich ein, der u.a. in einem Steuerfreibetrag, dem Anspruch auf längeren Arbeitsurlaub, verbessertem Kündigungsschutz oder einer vorzeitigen Verrentung liegen kann. Die Feststellung des Grades der Behinderung ergibt sich aus den körperlichen Einschränkungen, die der Antragssteller hat und nachweisen kann. Hierbei ist darauf zu achten, dass es zwar Tabellen gibt, die eine Einschätzung des GdB ermöglichen, jedoch immer eine genaue Einzellfallprüfung vorgenommen werden sollte.

Fragen hierzu beantworten Ihnen unsere Rechtsanwälte telefonisch. Halten Sie für das Gespräch bitte eventuelle Bescheide bereit.


Einen Anwalt fragen  

Sozialrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne