Fahrtkostenbeihilfe

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Fahrtkostenbeihilfe - Infos und Rechtsberatung

Fahrtkostenbeihilfe wird Arbeitslosen oder von Arbeitslosigkeit bedrohten Arbeitnehmern für die täglichen Fahrten zwischen der Wohnung und der neuen Arbeitsstätte für den Hin- und Rückweg von der Arbeitsagentur gewährt, wenn die nachfolgenden Voraussetzungen vorliegen:

  • Aufnahme einer auswärtigen versicherungspflichtigen Tätigkeit,
  • die Arbeitsstelle wäre durch tägliche Pendelfahrten nicht zu erreichen
  • ohne das Darlehen kann die Beschäftigung nicht aufgenommen werden (Notwendigkeit)

Es werden dann in den ersten drei Monaten die Fahrtkosten übernommen, indem entweder die günstigste Fahrkarte (Monatskarte) für öffentliche Verkehrsmittel gezahlt oder aber Kilometergeld für die Benutzung des eigenen PKW gewährt wird. Dabei ist zu beachten, dass unter Umständen die Fahrkarte monatlich einzureichen bzw. monatlich ein Nachweis über die gefahrenen Kilometer zu erbringen ist.

Häufig gestaltet sich es in der Praxis schwieriger als gedacht, die Fahrtkostenbeihilfe zu erhalten. Ist dies auch in Ihrem Fall so, so helfen Ihnen unsere Anwälte schon in einem kurzen Telefonat mit wertvollen Tipps!

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.