Arbeitslosengesetz

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Arbeitslosengesetz - Infos und Rechtsberatung

In Deutschland gibt es - anders als in Österreich und der Schweiz - nicht ein bzw. das "Arbeitslosengesetz". Es existieren vielmehr mehrere Gesetze, die "Arbeitslosigkeit" regeln bzw. diese verhindern wollen und sollen. Das in diesem Zusammenhang zumeist zitierte Gesetz bzw. Gesetzbuch ist das Sozialgesetzbuch III.

In diesem SGB III (Sozialgesetzbuch III) ist u.a. geregelt, unter welchen Voraussetzungen Arbeitslosengeld gewährt wird, wem Trainingsmaßnahmen zugute kommen sollen, wer Überbrückungsgeld beantragen kann, in welchen Fällen Insolvenzgeld beantragt werden kann, etc.. Aufgrund des gewaltigen Regelungsinhaltes dieses Gesetzes ist es kompliziert und unübersichtlich. Ähnlich wichtig ist das Sozialgesetzbuch II, welches ähnliche Regelungen für Trainingsmaßnahmen, Umschulungen etc. enthält wie das Sozialgesetzbuch III, darüber hinaus regelt es die Grundsicherung für Arbeitssuchende - das ALG II.

Fragen zu den vorbenannten Themenkomplexen beantworten Ihnen daher gerne unsere in diesem Rechtsgebiet tätigen Anwälte in einem telefonischen Beratungsgespräch.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Sozialrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.