Anwartschaftszeit

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Anwartschaftszeit - Infos und Rechtsberatung

Für den Bezug bestimmter Leistungen ist die Erfüllung sogenannter Anwartschaftszeiten eine Voraussetzung.

Einfach ausgedrückt ist die Anwartschaftszeit der Zeitraum, der verstreichen muss, bis ein bestimmtes Ereignis eintreten kann. Bei dem Anspruch auf Arbeitslosengeld gibt es z. B. Anwartschaftszeiten. Die Regelanwartschaftszeit ist erfüllt, wenn Sie in den letzten zwei Jahren vor der Arbeitslosmeldung und dem Beginn der Arbeitslosigkeit (Rahmenfrist) mindestens zwölf Monate in einem Versicherungspflichtverhältnis (zum Beispiel Beschäftigung, Krankengeldbezug) gestanden haben. Neben der Regelanwartschaftszeit gibt es in der Arbeitslosenversicherung auch noch Sonderfälle, weiterhin gibt es Anwartschaftszeiten z. B. in der Krankenversicherung, in der Pflegeversicherung, beim Anspruch auf vollen Jahresurlaub im Arbeitsverhältnis etc.

Weitere Fragen beantworten zu diesem Thema beantworten Ihnen gerne unsere in diesem Rechtsgebiet tätigen Anwälte in einem telefonischen Beratungsgespräch oder in der email-Beratung.


Einen Anwalt fragen  

Sozialrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne