Reisevollmacht: Das gilt es zu beachten | Deutsche Anwaltshotline

Unter Reisevollmacht wird die Erlaubnis der Eltern verstanden, dass ein Minderjähriger alleine in den Urlaub fahren darf. Mit Vollendung des 14. Lebensjahres dürfen Jugendliche alleine verreisen, wenn sie die Erlaubnis der Erziehungsberechtigten haben.

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Form und Inhalt der Reisevollmacht

Um die elterliche Erlaubnis in Zweifelsfällen auch nachweisen zu können, wird dringend empfohlen, diese schriftlich zu erteilen und dem Jugendlichen mitzugeben. Die Reisevollmacht sollte zusätzlich in der Landessprache des Gastlandes verfasst sein; in einigen Ländern genügt eine englische Übersetzung. Gesetzliche Formerfordernisse bestehen zwar grundsätzlich nicht, jedoch sollte die Reisevollmacht die Erziehungsberechtigten identifizieren, unter Umständen das konkrete Reiseziel angeben und in jeden Fall unterschrieben sein. Haben die Eltern das gemeinsame Sorgerecht, sind beide Unterschriften nötig. Reist eine volljährige Begleitperson mit, die nicht das Sorgerecht für den reisenden Jugendlichen innehat, sollte auch dies in der Erklärung vermerkt werden. Für bestimmte Länder, wie etwa Brasilien, gelten weitere Voraussetzungen.

Rechtssicher verreisen: Beratung durch einen Anwalt

Haben Sie weitere Fragen zur Reisevollmacht, sollten Sie mit einem Anwalt für Reiserecht Rücksprache halten. Die selbstständigen Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline sind an 365 Tagen im Jahr erreichbar und können Ihnen in wenigen Minuten rechtliche Auskunft und konkrete Tipps an die Hand geben.


Einen Anwalt fragen  

Reiserecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne