Offenes Feuer

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Offenes Feuer - Infos und Rechtsberatung

Die rechtliche Zulässigkeit eines offenen Feuers richtet sich im Wesentlichen nach den örtlich jeweils unterschiedlichen Regelungen der Kommunen bei regelmäßiger Einschreitermächtigung des Ordnungsamtes.

Auf Bundesebene sind lediglich bestimmte, besonders gefährliche Handlungen mit offenem Feuer gesetzlich geregelt, wobei insbesondere die Brandstiftungsdelikte beim fahrlässigen oder gar vorsätzlichen Umgang mit offenem Feuer im Falle daraus resultierender Gefahren oder gar Rechtsgutsverletzungen erhebliche Strafen vorsehen (§§ 306 ff. Strafgesetzbuch. Häufig sehen die kommunalen Regelungen für das offene Feuer Handlungsgebote oder Handlungsverbote vor, die die im Verkehr erforderliche Sorgfalt beim Umgang mit offenem Feuer konkretisieren sollen (z.B. Vorschriften über Beaufsichtigung, Begrenzung und Platzierung, notwendige Löschvorkehrungen, Einschränkungen bei besonderer Brandneigung in anhaltend trockener Jahreszeit, besonderer Schutz von Kindern usw.) Zum Teil enthalten diese Vorschriften auch Befreiungsmöglichkeiten oder Ausnahmetatbestände für die Erteilung von Sondererlaubnissen für bestimmte Veranstaltungen mit offenem Feuer
Im Übrigen haftet derjenige, der fahrlässig mit offenem Feuer umgeht oder gegen Vorschriften verstößt, für jegliche daraus entstehende Schäden.

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Anwältinnen und Anwälte gerne zur Verfügung.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Kapazitäten in der Kanzlei frei?

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.