Kleingarten

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Kleingarten - Infos und Rechtsberatung

In § 1 Bundeskleingartengesetz ist der Begriff  - Kleingarten -  wie folgt definiert:

Ein Kleingarten ist 1. ein Garten, der dem Nutzer (Kleingärtner) zur nichterwerbsmäßigen gärtnerischen Nutzung, insbesondere zur Gewinnung von Gartenbauerzeugnissen für den Eigenbedarf und zur Erholung dient (kleingärtnerische Nutzung) und 2. in einer Anlage liegt, in der mehrere Einzelgärten mit gemeinschaftlichen Einrichtungen, zum Beispiel Wegen Spielflächen und Vereinshäusern zusammengefasst sind (Kleingartenanlage). Ein Dauerkleingarten ist ein Kleingarten auf einer Fläche, die im Bebauungsplan für Dauerkleingärten festgesetzt ist. Die Kleingärten sind meist in Form eines Vereins organisiert. Dachverband der organisierten Kleingärtner ist der Bundesverband deutscher Kleingartenfreunde e.V. (BDG), der seinen Sitz in Berlin hat.

Bei den dadurch zahlreich auftretenden Rechtsfragen können unsere Rechtsanwälte in Form der telefonischen Rechtsauskunft oder schriftlich im Rahmen der E-Mail-Rechtsberatung weitere Auskunft erteilen.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.