Nachbarrechtsgesetz

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Nachbarrechtsgesetz - Infos und Rechtsberatung

Zwischen Nachbarn kommt es häufig und wegen der verschiedensten Probleme zu rechtlichen Streitigkeiten. Insbesondere in dicht besiedelten Gebieten und Städten kommt es wegen der Enge zur Problemen mit Lärm wie Musik, Rasenmähen, Feiern, dem Grillen, dem Betrieb von Waschmaschinen, spielenden oder tobenden Kindern, Grenzziehungen und Grenzbebauungen und vielem mehr.

Für nahezu jeden Bereich hat sich im Laufe der Zeit eine Rechtsprechung herausgebildet, teilweise existieren auch bundes-, landes- und ortsrechtliche Vorschriften. Mit die wichtigsten Vorschriften, insbesondere zu Abstands- und Einzäunungsfragen sind die sogenannten Nachbarrechtsgesetze, teilweise auch nur Nachbargesetze genannt, die es in fast allen Bundesländern gibt. Darin ist etwa festgelegt, in welchem Abstand der Grundstückseigentümer sein Grundstück bepflanzen darf.

In den wenigen Bundesländern, die solche Gesetze nicht haben, hat sich eine entsprechende Rechtsprechung herausgebildet.
Näheres zum Nachbarschaftsrecht erfahren Sie von den Rechtsanwälten der Deutschen Anwaltshotline, die Sie telefonisch oder per E-Mail sofort beraten. Er zeigt Ihnen das weitere Vorgehen auf, damit Ihr Fall möglichst rasch zu Ihrer Zufriedenheit gelöst werden kann.


Einen Anwalt fragen  

Nachbarrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne