Leiterrecht

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Leiterrecht - Infos und Rechtsberatung

Das Leiterrecht gibt die Befugnis, auf dem Nachbargrundstück Leitern, Gerüste o.a. Bauanlagen aufzustellen, um auf dem eigenen Grundstück Bau- und Instandsetzungsarbeiten durchführen zu können, wenn eine andere Möglichkeit nicht besteht.

Das Leiterrecht sorgt also in der Praxis dafür, dass Sie Ihre Gartenhecke von der Grundstücksseite des Nachbarn aus trimmen dürfen. Sie haben allerdings nicht das Recht, etwas an der Substanz des Nachbargrundstücks zu ändern. Das bedeutet, Sie dürfen Rasen und Zaun nicht beschädigen und müssen Arbeitsspuren, wie z.B. Grünschnitt entfernen.
Das Betreten des Nachbargrundstücks muss im Vorfeld abgesprochen und zeitlich klar eingeteilt werden, um Streitigkeiten vorzubeugen.

Bei Nachbarstreitigkeiten sehen die meisten Bundesländer ein Schiedsverfahren vor, bevor ein Gericht angerufen werden kann.

Nähere Informationen zum Leiter- oder Nachbarschaftsrecht erhalten Sie von den Rechtsanwälten der deutschen Anwaltshotline.


Einen Anwalt fragen  

Nachbarrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne