Fensterrecht

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Fensterrecht - Infos und Rechtsberatung

Durch bau- oder nachbarschaftsrechtliche Vorgaben wird festgelegt, in welchem Umfang ein Gebäude Fenster aufweisen kann und darf. Ähnliches ist auch für Balkone und Terrassen geregelt. Neben bundeseinheitlich geltendem Recht können auch länderspezifische Regelungen existieren. Letztlich gelten für Baubestand möglicherweise auch traditionell gewachsene Regelungen oder Bestandsschutz.

Die Nichtbeachtung kann grds. einen Anspruch auf Beseitigung der rechtswidrigen Einrichtung aus § 1004 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) auslösen. Allerdings ist die Geltendmachung dieses Anspruchs dann ausgeschlossen, wenn der Nachbar nicht binnen eines nach dem Nachbarrechtsgesetz des jeweiligen Bundeslandes bestimmten Zeitraums nach dem Anbringen der Einrichtung Klage auf Beseitigung erhoben hat.

Nähere Auskünfte hierzu erteilen Ihnen gerne die Korrespondenzanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Einen Anwalt fragen  

Nachbarrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne