Lärmgrenzwerte

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Lärmgrenzwerte - Infos und Rechtsberatung

Neben den Lärmschutzregelungen in Gesetzen und Rechtsverordnungen existieren verschiedene (Verwaltungs-)Vorschriften und Richtlinien, die bei der Anwendung der Gesetze und Verordnungen zu berücksichtigen sind. Nähere Festlegungen zur Beurteilung von Gewerbelärm trifft die technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA-Lärm). DIN-Normen hingegen regeln die Messung von Schallpegeln und deren Beurteilung, wobei Geräusch- und Toneigenschaften (Tonhöhe, Impuls) berücksichtigt werden.

Je nachdem, ob Vorschriften des Umweltprivatrechts, des öffentlichen Umweltrechts oder des Umweltstrafrechts verletzt sind, stehen den Betroffenen verschiedene Handlungsmöglichkeiten offen.

Beispielsweise sieht die Verkehrslärmschutzverordnung (16. BISchV) für den Bau neuer Straßen und für erhebliche Änderungen bestehender Straßen folgende verbindliche Lärmgrenzwerte vor:

Krankenhäuser, Schulen, Kurheime, Altersheime: tagsüber 57 dB , nachts 48 dB

reines und allgemeines Wohngebiet, Kleinsiedlergebiet: tagsüber 59 dB, nachts 49 dB

Kern-, Dorf- und Mischgebiet: tagsüber 64 dB, nachts 54 dB

Gewerbegebiet: tagsüber 69 dB, nachts 59 dB.

Welche Lärmgrenzwerte in Ihrem konkreten Fall gelten und wie und gegen wen Sie bei Lärmbelästigungen verschiedenster Urheber vorgehen können, erklären Ihnen die erfahrenen Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.