Lärmentwicklung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Lärmentwicklung - Infos und Rechtsberatung

Zur natürlichen Umwelt des Menschen gehören Geräusche. Mit Hilfe seiner Wahrnehmung orientiert sich der Mensch in seiner Umgebung.

Er kommuniziert, erhält Informationen, erkennt mögliche Gefahren und richtet sein Verhalten entsprechend darauf ein. Wenn die Geräusche jedoch derart zunehmen, dass man von einer Lärmentwicklung sprechen kann, wird es problematisch, da Lärm erwiesenermaßen gesundheitsschädlich ist. So führt bereits eine permanente Lärmentwicklung von über 60 dB (Dezibel) zu Stress. Stress wiederum kann Auslöser für viele Krankheiten bis hin zu Krebs sein. Erkenntnisse über Lärm, dessen Ursachen und Auswirkungen sind hinlänglich bekannt und es werde stetig weiter erforscht. Das andauernde Rauschen vorbeifahrender Autos, dröhnende Motoren, rumpelnde Güterwagen und Flugzeuge die starten und landen sind Lärmquellen, die in den vergangenen Jahren stetig zunehmen und auch in Zukunft weiter zunehmen werden. Verkehrslärm ist in der Lärmentwicklung zu einer Hauptlärmquelle geworden. Genauso aber haben sich auch Freizeitlärm und Gewerbelärm, insbesondere in den Ballungsgebieten zu einer Lärmbelästigungsquelle entwickelt. Einer Privatperson steht grundsätzlich ein Abwehranspruch gegenüber dem Verursacher zu, wobei natürlich eine gewisse Ortsüblichkeit immer berücksichtigt werden muss. Ebenso sind die kommunalen Ordnungsbehörden gehalten, Lärmquellen zu überwachen und im Bedarfsfall die Lärmentwicklung zu mindern.

Wie Sie gegen Lärm vorgehen können, teilen Ihnen die erfahrenen Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne mit.


Einen Anwalt fragen  

Nachbarrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne