Gülle

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Gülle - Infos und Rechtsberatung

Geruchsbelästigungen z.B. durch Jauche (Gülle), Misthaufen, Rauch oder Abgase können sehr unangenehm sein. Anders als Geräusche können diese nicht gemessen werden und werden individuell ganz unterschiedlich wahrgenommen. Was für den einen "gute Landluft" ist, mag für den anderen unerträglicher Gestank sein.

§ 906 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)fasst Gase, Dämpfe, Gerüche, Rauch, Ruß, Wärme, Geräusche und Erschütterungen unter dem Begriff "unwägbare Stoffe zusammen. Alle diese Immissionen können das menschliche Wohlbefinden beeinträchtigen.
Der Schutz gegen solche Beeinträchtigungen ist in zahlreichen Gesetzen geregelt. § 906 BGB gibt zum Beispiel einen zivilrechtlichen Unterlassungsanspruch. Immissionsschutzgesetzte regeln Grenzwerte dessen, was geduldet werden muss bzw. deren Überschreitung man nicht hinnehmen muss.

Wann Geruch eine erhebliche Belästigung darstellt und welche juristischen Maßnahmen gegen Geruchsbelästigung ergriffen werden können sind häufige Inhalte der Beratung unserer Anwälte.Gerade beim Thema "Geruch" sind die einzelnen Sachverhalte höchst unterschiedlich.

Näheres zum Thema Geruchsbelästigung erfahren Sie von den Rechtsanwälten der Deutschen Anwaltshotline, die Sie gerne telefonisch oder per E-Mail sofort beraten.


Einen Anwalt fragen  

Nachbarrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne