Timesharing

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Timesharing - Infos und Rechtsberatung

Beim Timesharing erwirbt ein Verbraucher das Recht gegen Zahlung eines Gesamtbetrages eine Unterkunft, zumeist ein Ferienappartement, für einen bestimmten Zeitraum im Jahr zu benutzen.

Timesharing bietet die Vorteile von Wohneigentum ohne steuerliche Konsequenzen, z.B. in Form eines Zweitwohnsitzes, erfordert vom Inhaber aber auch die Beteiligung an den Betriebskosten und Instandhaltungskosten, die mitunter erheblich sein können. Die Nutzungsrechte beim Timesharing sind i.d.R. über einen Treuhänder im Grundbuch verankert und können auch übertragen werden. Nahezu alle Anlagen im Timesharing sind an Ferientauschorganisationen angeschlossen, so dass dem Inhaber der Nutzungsrechte über Tauschsysteme auch Aufenthalte in anderen Ferienanlagen der Organisation ermöglicht werden.

Ein im Miet- und Wohnungseigentumsrecht tätiger Rechtsanwalt kann i.d.R. innerhalb weniger Minuten über die zu beachtenden Bestimmungen im Timesharing beraten und kann auf Wunsch auch zu einzelnen Vertragsbestimmungen Auskunft geben. Bitte halten Sie zum Telefonat evtl. vorhandene Unterlagen bereit.


Einen Anwalt fragen  

Mietrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne