Abnutzung Teppichboden

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Abnutzung Teppichboden - Infos und Rechtsberatung

Häufig gibt es zwischen den Mietparteien Probleme bezüglich des zur Mietsache gehörenden Teppichbodens.

Sind diese vom Vermieter in die Wohnung eingebracht worden, so gilt grundsätzlich, dass bei normaler Abnutzung der Teppichböden der Vermieter zur Instandhaltung verpflichtet ist. Die vertragliche Abnutzung ist anhand des konkreten Mietverhältnisses zu bestimmen, so ist erhöhte Abnutzung durch Haustierhaltung vertragsgemäß, wenn der Vermieter diese gestattet hat. Die Instandhaltungspflicht kann nicht etwa als Schönheitsreparatur o.ä. auf den Mieter abgewälzt werden; derartige Klauseln wurden mehrfach höchstrichterlich für unzulässig erklärt. Vielmehr hat der Vermieter nach Ablauf einer allgemeinen Nutzungsdauer einen Komplettaustausch vorzunehmen. Bei Teppichböden durchschnittlicher Qualität wird man eine Nutzungsdauer von ca. 10 Jahren annehmen können. Allerdings kann der Vermieter von Gewerberaum eine Grundreinigung verlangen, wenn nach dem Vertrag Schönheitsreparaturen von dem Mieter durchzuführen sind. Nur wenn ungewöhnlich hohe Gebrauchsspuren vorliegen, ist der Mieter zum Schadenersatz verpflichtet. Gleiches gilt bei Beschädigungen wie z.B. Brandflecken. Hier wird üblicherweise die private Haftpflichtversicherung die Regulierung übernehmen. Bei der Berechnung des Schadens ist nach der Mietrechtsprechung ein Abzug "neu für alt" vorzunehmen. Hintergrund ist, dass der Vermieter durch das schädigende Ereignis im Ergebnis nicht besser gestellt werden soll.

Näheres zu diesem Thema erfahren Sie von einem / einer in diesem Bereich (Mietrecht) kompetenten Rechtsanwalt / Rechtsanwältin.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.