Mietvereinbarung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Mietvereinbarung - Infos und Rechtsberatung

Die gesetzliche Regelung zum Mietrecht können durch zusätzliche Vereinbarungen vor allem im Mietvertrag in gewissem Umfang im Rahmen der allgemeinen Vertragsfreiheit abgeändert werden.

Hierbei gelten unterschiedliche Regeln für Mietverhältnisse über gewerbliche Räume im Gegensatz zu Mietwohnungen.

Gewerbeimmobilien und Pachtverträge unterliegen nur wenigen gesetzlichen Beschränkungen, so dass die Parteien relativ viel untereinander klären können und auch zur Rechtssicherheit sollten.

Mietverhältnisse über Wohnraum unterliegen hingegen zahlreichen zwingenden Schutzvorschriften. Vereinbart werden können jedoch beispielsweise im Rahmen der II. Berechnungsverordnung die Übernahme der Betriebskosten zusätzlich zur Kaltmiete. Darüber hinaus ist auch die Abwälzung der Renovierungskosten auf den Mieter zulässig, sofern sich dies auf den Zustand der Wohnung bei Beendigung des Mietverhältnisses bezieht.

Auch die Miethöhe kann durch Vereinbarung verändert werden. Es empfiehlt sich aus Beweisgründen abändernde Mietvereinbarungen immer schriftlich festzuhalten, sofern dies durch den Mietvertrag nicht eh vorgeschrieben ist.

Haben Sie Fragen zu Einzelheiten zulässiger Mietvereinbarungen, helfen Ihnen unsere Kooperationsanwälte gerne weiter. Halten sie hierfür bitte sämtliche Unterlagen, wie z.B. den Mietvertrag bereit.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Coronavirus: Alle Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Mietrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.