Einheitsmietvertrag

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Einheitsmietvertrag - Infos und Rechtsberatung

Der Mietvertrag ist ein schuldrechtlicher Vertrag, durch den sich der Vermieter zur Überlassung des Gebrauchs einer Sache gegen Entgelt, die Miete, verpflichtet.

Bei vorformulierten Verträgen spricht man von Einheits- bzw. Mustermietverträgen. Der Einheitsmietvertrag ist ein vorgefertigter Mietvertrag, in den nur noch die individuellen Daten eingesetzt werden müssen. Dieser regelt aber nicht in jedem Fall die Bedürfnisse eines jeden Mietverhältnisses. Soweit sich der Inhalt von Mietverträgen über Wohnraum nach - zum Teil abweichend von Vorschriften des BGB - vorformulierten Regeln richten soll, müssen die einzelnen Bedingungen vorher mit den Parteien besprochen und gegebenenfalls abweichende Regelungen getroffen werden.

Fragen rund um das Thema Mietvertrag machen einen großen Teil der eingehenden Anrufe aus.

Seit der Mietrechtsreform vom 01.09.2001 hat sich im Mietrecht vieles geändert. Kaum ein anderes Rechtsthema betrifft in Deutschland so viele Menschen, denn ca. 65% der Deutschen wohnen zur Miete, viele sind auch Vermieter. So stellen sich oft konkrete oder allgemeine Fragen zu den Themen Mietvertrag, Kündigung, Zeit- oder Staffelmietverträge, Nachvermietungsprobleme, Mieterhöhung, Betriebskosten, Untervermietung, Schönheitsreparaturen, Tierhaltung, Mängelbeseitigung, Mietminderung, Kaution, usw.

Dabei ist jedes Problem individuell, jeder Mietvertrag unterschiedlich. Viele Fragen zu diesem Thema lassen sich von einem im Mietrecht erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten sofort beraten.

Bitte halten Sie eventuell vorhanden Unterlagen wie z.B. Mietvertrag oder Kündigungsschreiben bereit.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.