Dauergast

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Dauergast - Infos und Rechtsberatung

Ein Mieter darf in seiner Wohnung oder seinem Haus Besucher und Gäste in beliebiger Zahl und zu beliebiger Zeit empfangen. Dies darf aber nicht zu Lärm und sonstigen Störungen des Hausfriedens führen.

Die Besuchsdauer sollte einen Zeitraum von maximal drei Monaten nicht überschreiten, da der Vermieter nur an die im Mietvertrag bezeichneten Personen vermietet hat. Zur Dauer gibt es keine gesetzliche Regelung, es kommt auf den Einzelfall an. Bei mehreren Gästen und einer Wohnfläche von nur 50 qm dürfte der Besuch nicht länger als einige Wochen dauern. Wird eine angemessene Besuchszeit überschritten, kann der Vermieter abmahnen, d.h. er darf mit Kündigung drohen und nach erfolgloser Abmahnung auch kündigen. Dauergäste muss der Vermieter nicht dulden. Ein im Mietvertrag vereinbarter Ausschluss des Besuchsrechtes wäre unwirksam.

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich am Besten an die Rechtsanwälte/innen bei der Deutschen Anwaltshotline.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Coronavirus: Alle Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Mietrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.