Schlüsselverlust

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Schlüsselverlust - Infos und Rechtsberatung

Enthält ein Mietvertrag keine Regelung, wie im Falle eines Schlüsselverlustes zu verfahren ist, hat der Mieter die Kosten der Auswechslung eines Schlosses oder sogar der gesamten Schließanlage nur zu erstatten, wenn er nicht beweisen kann, dass ein Missbrauch des abhanden gekommenen Schlüssels nicht zu befürchten ist.

Dabei ist so lange von der Möglichkeit einer missbräuchlichen Verwendung des abhanden gekommenen Schlüssel auszugehen, bis der Mieter das Gegenteil nachgewiesen hat. Dementsprechend hat das AG Münster (Az.: 48 C 2430/02) entschieden, dass ein Mieter, der bei Beendigung des Mietverhältnisses nicht alle Schlüssel einer zentralen Schließanlage zurück gibt, seinem Vermieter auf Schadensersatz haftet. Und zwar in Höhe der Kosten für den erfolgten Austausch sämtlicher Schlösser der Schließanlage nebst der dazugehörigen Schlüssel. Dem gegenüber verstößt eine Formularklausel, die einen Vermieter berechtigt, bei Verlust eines Schlüssels die Schließanlage auszuwechseln gegen § 307 BGB und ist somit unwirksam. Denn eine Klausel, die den Mieter ohne Rücksicht auf die konkrete Missbrauchsgefahr zum Schadenersatz verpflichtet, benachteiligt diesen unangemessen.

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte/-innen gerne zur Verfügung.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Mietrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.