Hühnerhaltung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Hühnerhaltung - Infos und Rechtsberatung

Die Haltung von Hühnern in Wohngebieten kann mietrechtliche Konsequenzen haben.

Hühnerhaltung eines Grundstücksnachbarn kann unter besonderen Voraussetzungen Anlass für eine Mietminderung sein. Soweit erhebliche und nicht ortsübliche Geräuschbelästigungen von der Hühnerhaltung ausgehen, die zu Zeiten stattfinden zu denen nach der örtlichen oder üblichen Zeiten Nachtruhe zu herrschen hat, kann der Mieter gegenüber seinem Vermieter Mangelbeseitigung unter Fristsetzung und nach Ablauf der Fristsetzung eine angemessene Mietminderung verlangen.

Ebenso kann der Nachbar im eigenen Eigentum Rechte wegen einer Störung durch die Hühnerhaltung geltend machen.

Da solche Fälle aber immer im Einzelfall zu prüfen sind, bedarf es hier einer genauen einzelfallgerechten anwaltlichen Beratung. Darüber hinaus kann im Miet- und Pachtrecht die Hühnerhaltung möglicherweise einem Mieter oder Pächter gestattet worden sein. Darüber hinaus gibt es bei der Hühnerhaltung erhebliche öffentliche Vorschriften zu beachten, so dass ein Mieter oder Pächter, der selber Hühner halten will sich auch hier rechtlich vorher beraten lassen sollte.

Die Kolleginnen und Kollegen aus dem Mietrecht geben Ihnen hier gerne am Telefon oder per E-Mail Auskunft. Halten Sie vorliegende Mietverträge zum Gespräch bereit.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.