Mietforderung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Mietforderung - Infos und Rechtsberatung

Man unterscheidet verschiedene Mietforderungen:

So gibt es sogenannte Hauptforderungen und Nebenforderungen. Wenn der Laie von einer Mietforderung spricht, so ist in aller Regel die Hauptforderung des Mietzinses gemeint. Der Vermieter ist der Gläubiger der Mietforderung, der Mieter der Schuldner. Hierbei wird zumeist (fälschlicherweise) nicht unterschieden zwischen Nettomiete und Bruttomiete. Streng genommen ist nämlich nur die Nettomiete die eigentliche Mietforderung. Die Betriebskosten sind streng genommen lediglich eine Nebenforderung. Aus diesem Grunde wird bei beispielsweise auch bei einer Räumungsklage stets die Nettomiete zur Ermittlung des gerichtlichen Streitwertes zugrunde gelegt.

Wenn jedoch ein Klageziel sich lediglich auf die Zahlung von säumigen Mieten richtet, so wird regelmäßig die Bruttomiete eingefordert. Mit dem Begriff der Mietforderung kann formal juristisch jedoch immer nur die Nettomiete gemeint sein. Weiteren Forderungen die sich aus dem Mietverhältnis ergeben können und für die auch eine geleistete Kaution haftet können sich aus Schäden am Mietobjekt oder erforderlichen Schönheitsreparaturen (sofern wirksam vereinbart) bei Übergabe der Wohnung nach Beendigung des Mietverhältnisses ergeben.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Einen Anwalt fragen  

Mietrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne