Mietangelegenheiten

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Mietangelegenheiten - Infos und Rechtsberatung

Unter Mietangelegenheiten sind all diejenigen Angelegenheiten zu verstehen, die sich auf einen zwischen zwei Parteien geschlossenen Mietvertrag beziehen.

Hierbei kann es sich im Einzelnen um die sich aus einem Mietvertrag ergebenden Hauptpflichten handeln, wie fristgemäße Entrichtung des Mietzinses bzw. jetzt "der Miete" und (vertragsgemäße) Überlassung der Mietsache, aber auch um sogenannte mietvertragliche Nebenpflichten handeln.

Mietvertragliche Nebenpflichten sind die pflegliche Behandlung der Mietsache, die Erbringung einer in der Regel mietvertraglich vereinbarten Kaution, die Zahlung der Nebenkosten sowie eine Schadensminderungspflicht (rechtzeitige Anzeige von auftretenden Mängeln) für den Mieter.
Der Vermieter schuldet u.a. die vertragsgemäße, also mithin mangelfreie zur Verfügungstellung der Mietsache, die ordnungsgemäße Erstellung von Betriebskostenabrechnungen, die ordentliche Kautionsverwaltung, deren fristgemäße Rückerstattung nach der Beendigung des Mietverhältnisses.

Bei Mietangelegenheiten sind Wohnraummietverhältnisse von gewerblicher Vermietung zu trennen, da diese sich in einigen Dingen erheblich voneinander unterscheiden (beispielsweise bezüglich der Kündigungsfristen).

Bei weiteren Fragen zum Thema Mietangelegenheiten stehen Ihnen die erfahrenen Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.


Einen Anwalt fragen  

Mietrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne