neuer Eigentümer

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

neuer Eigentümer - Infos und Rechtsberatung

Der Wechsel des Eigentums an einer Wohnung oder Haus vollzieht sich zivilrechtlich grundsätzlich durch Einigung und Übergabe.

Hierzu ist regelmäßig der Abschluss eines Notarvertrages und die Eintragung des neuen Eigentümers im Grundbuch erforderlich. Durch den Eigentümerwechsel kommt es bei einem bestehenden Mietverhältnis zu einem Wechsel des Vermieters per Gesetz. Es bedarf also grundsätzlich keines neuen Mietvertrages zwischen Mieter und neuem Eigentümer/Vermieter. Der alte und neue Eigentümer sind zur Anzeige des Eigentumswechsels gegenüber dem Mieter gehalten. Oft taucht die Frage auf, ob der neue Vermieter aufgrund des Eigentümerwechsels zur Kündigung des Mietverhältnisses mit dem Mieter einer vermieteten Wohnung berechtigt ist. Hier gilt der Grundsatz " Kauf bricht nicht Miete ", was bedeutet, dass ein Eigentümerwechsel kein berechtigter Grund zur Kündigung eines Mietverhältnisses ist.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Mietrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.