Kündigung bei Todesfall: Was passiert nach dem Tod eines Mieters?

Wenn ein Mieter stirbt, endet nicht automatisch auch das Mietverhältnis. Bei Ehepaaren geht das Mietverhältnis gemäß § 563 Abs. 1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) auf den überlebenden Partner über, bei Alleinstehenden treten die Erben gemäß § 564 S. 1 BGB durch Gesetz die Rechtsnachfolge an. Das gleiche gilt für Lebenspartner, die einen auf Dauer angelegten gemeinsamen Haushalt mit dem Mieter führten.

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Fortsetzung des Mietverhältnisses

Ein neuer Mietvertrag, der möglicherweise schlechtere Konditionen hätte, muss nicht abgeschlossen werden. Der alte Vertrag gilt uneingeschränkt weiter. Das heißt aber auch, dass die in den Mietvertrag eintretenden Personen für alle Verbindlichkeiten des Verstorbenen aus dem Mietverhältnis haften.

Kündigung des Mietverhältnisses

Falls keine der genannten Personen in das Mietverhältnis eintreten und den Vertrag weiterhin aufrecht erhalten will, so kann dieses beendet werden. Dann können der Vermieter und die Erben den Mietvertrag innerhalb eines Monats, nachdem sie vom Tod des Mieters erfahren haben, gemäß § 564 S. 2 BGB mit der gesetzlichen Frist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats für den Ablauf des übernächsten Monats außerordentlich kündigen.

Ein Beispiel: Erfährt die Erbin Frau Müller Ende Mai vom Tod ihres Vaters, so kann sie dessen Wohnung bis zum 3. Juli kündigen. Das Mietverhältnis endet dann am 30. September.

Kündigung bei Todesfall: Beratung durch einen Anwalt

Bei weiteren Fragen zum Thema Kündigung helfen die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne weiter und beraten Sie am Telefon oder per E-Mail. Sie erhalten sofort fachkundige Rechtshilfe und Handlungsempfehlungen, sodass Sie Ihr weiteres Vorgehen rechtssicher gestalten können.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Coronavirus: Alle Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Mietrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.