Wasserkostenabrechnung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Wasserkostenabrechnung - Infos und Rechtsberatung

Mit der Wasserkostenabrechnung können folgende Kosten abgerechnet werden:

Das Wassergeld, die Kosten der Wasseruhr (Ablesung und Abrechnung), die Kosten für eine Wasseraufbereitungs- und Hebeanlage. Kaltwasserzähler müssen nach 6 Jahren geeicht werden. Zumeist ist es kostengünstiger, die Zähler durch neue zu ersetzen. Wasserzähler können auch gemietet oder geleast werden. Auch diese Kosten können vom Vermieter umgelegt werden. Die gebräuchlichsten Verteilerschlüssel sind "Wohnungsgröße" oder "Personenzahl". Ist in Ihrem Mietvertrag kein Abrechnungsschlüssel vereinbart, so gilt die Regelung des § 556 a BGB. Beide Verteilerschlüssel sind rechtlich zulässig und können ohne weiteres vereinbart werden. Im Mietvertrag kann auch eine Kombination dieser beiden Verteilerschlüssel vereinbart werden. Außerdem können die Kosten auch verbrauchsabhängig abgerechnet werden, wenn entsprechende Erfassungssysteme installiert sind.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Einen Anwalt fragen  

Mietrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne