Verbrauchsabrechnung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Verbrauchsabrechnung - Infos und Rechtsberatung

Über die Betriebskosten, die auch die Verbrauchskosten enthalten, ist vom Vermieter einer Wohnung jährlich abzurechnen.

Verbrauchskosten sind insbesondere die Kosten der Heizung und des Warmwassers. Dabei ist die Heizkostenverordnung zu beachten. In aller Regel werden 30% der Kosten flächenabhängig und 70% verbrauchsabhängig abgerechnet.

Die Abrechnung muss zudem bestimmten Anforderungen genügen. Z.B. muss der Anfangs- und Restbestand des Brennstoffes angegeben werden, die Verbrauchseinheiten und gesamten Heizkosten des Mietshauses. Die Vereinbarung einer Kostenpauschale oder die Abrechnung nach den Wohnflächen ist nur ausnahmsweise zulässig.
In Wohnungseigentümergemeinschaften muss ebenfalls jährlich eine Abrechnung erstellt werden. Dies geschieht durch den von der Eigentümergemeinschaft bestellten Verwalter. Die Abrechnung umfasst auch die Verbrauchskosten.

Jeder Wohnungseigentümer erhält eine Einzelabrechnung, die die auf ihn entfallenden Kosten enthält. Auch hier muss die Abrechnung für den einzelnen Eigentümer oder dessen Mieter nachvollziehbar und nachrechenbar sein.

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Anwältinnen und Anwälte gerne zur Verfügung.


Einen Anwalt fragen  

Mietrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne