Alleinauftrag Kündigung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Alleinauftrag Kündigung - Infos und Rechtsberatung

Der Begriff des Alleinauftrages findet sich vor allem im Maklerrecht. Ein Alleinauftrag oder Makleralleinauftrag ist im deutschen Maklerrecht ein Vertrag, der eine ausschließliche Vertragsbeziehung zwischen Makler und Auftraggeber begründet.

Durch den Alleinauftrag erhält ein Makler das recht, ein Objekt exklusiv für den Auftraggeber zu vermitteln. der Auftraggeber darf also das Objekt nicht gleichzeitig auch einem anderen Makler anbieten. Beim erweiterten oder qualifizierten Alleinauftrag ist außerdem ein Vertragsabschluss auf Eigeninitiative des Verkäufers ohne Einschaltung des Maklers unzulässig. Die Bindung an einen Makler wird meist verknüpft mit einer zeitlich angemessenen Befristung der Vertragsdauer. Längere Laufzeiten sind bei so genannten Vertrauensmaklern jedoch möglich. Das Recht auf fristlose Kündigung wegen Untätigkeit des Maklers oder anderer Pflichtverletzungen wird durch eine im Vertrag eingetragene mehrmonatige Kündigungsfrist nicht außer Kraft gesetzt. Die für den Makler vorteilhafte Vertragsbindung führt dazu, dass viele Makler dazu übergehen, ihre Tätigkeit nur im Rahmen von Alleinaufträgen auszuüben, was zu einer Benachteiligung des Auftraggebers führen kann.

Nähere Informationen zu Alleinaufträgen erteilen Ihnen gerne die Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen der deutschen Anwaltshotline.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Maklerrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.