Onlineshop

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Onlineshop - Infos und Rechtsberatung

Wer im Internet einen Online-Shop betreibt sieht sich in den meisten Fällen mit einer Vielzahl von rechtlichen Problemen konfrontiert.

Neben zahlreichen rechtlichen Vorschriften wie beispielsweise der Impressumspflicht oder den gesetzlichen Angaben zur Widerrufsbelehrung muss der Betreiber eines Online-Shops auch überlegen, ob er seine Vertragsbedingungen in so genannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen fixiert und wie er diese in den Vertragsschluss einbindet. Darüber hinaus hat der Onlineshop-Betreiber Pflichtangaben zu machen wie z.B. über die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung und darüber, wie er Vertrag zustande kommt.

Gut zu wissen: DSGVO - So machen Sie Ihre Website abmahnsicher

Bei der fehlerhaften Gestaltung eines Online-Shops droht dem Betreiber durch Wettbewerber eine kostenpflichtige Abmahnung, die nicht selten vor Gericht endet. Es empfiehlt sich daher für jeden Betreiber eines Online-Shops, bereits bei der Gestaltung des Online-Shops rechtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen um spätere rechtliche Probleme ausschließen zu können. Bestehende Online-Shops sollten regelmäßig auf die aktuelle rechtliche Situation überprüft werden, da die Rechtsprechung zu den vielfachen rechtlichen Problematiken ständig fortschreitet.

Wenn Sie rechtliche Fragen zu einem Online-Shop haben, können Sie direkt die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline kontaktieren. In vielen Fällen können die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline bereits in der telefonischen Rechtsberatung erste Fragen klären und auf mögliche rechtliche Komplikationen hinweisen.


Einen Anwalt fragen  

Internetrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne