Konkursverwalter

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Konkursverwalter - Infos und Rechtsberatung

Der Konkursverwalter ist immer noch ein tragender Begriff in der Öffentlichkeit, jedoch wird seit dem Jahr 1999 die Personen, die mit der insolvenzrechtlichen Abwicklung betraut werden, Insolvenzverwalter oder ggf. Treuhänder genannt.

Der Insolvenzverwalter wird durch Beschluss des Insolvenzgerichts bestimmt. Die Regelungen dazu entnehmen Sie bitte den §§ 56 ff. InsO (Insolvenzordnung). Dort findet man die Aufgaben zur Durchführung und Abwicklung des Insolvenzverfahrens. Der Insolvenzverwalter hat nach der Insolvenzeröffnung das zur Insolvenzmasse gehörige Vermögen in Besitz und Verwaltung zu nehmen, § 148 I InsO, und ein Verzeichnis der einzelnen Gegenstände, ein Gläubigerverzeichnis und eine Vermögensübersicht anzufertigen, die im Gericht niedergelegt werden, §§ 151 ff. InsO. Die Insolvenzmasse umfasst das gesamte pfändbare Vermögen, das dem Schuldner bei Insolvenzeröffnung gehört und das er im Lauf des Verfahrens erlangt, §§ 35 ff. InsO.

Für Fragen zum Thema Insolvenz stehen Ihnen die erfahrenen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline zur Verfügung.


Einen Anwalt fragen  

Insolvenzrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne