Nullinsolvenz

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Nullinsolvenz - Infos und Rechtsberatung

Der "Nullplan" oder auch die "Nullinsolvenz" ist ein Begriff aus der Verbraucherinsolvenz. Man spricht dann davon, wenn der Schuldner absolut vermögenslos ist.

Der Begriff ergibt sich daraus, dass im außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahren, ein Nullplan angeboten wird. Der Gläubiger erhält null Euro bei gleichzeitigen Verzicht auf seine Forderung. Hierbei wird durch den Schuldner glaubhaft gemacht, dass auch in den kommenden Jahren die wirtschaftliche Situation unverändert bleibt, somit also kein Vermögenszuwachs feststellbar ist. Ob ein solcher Plan im Rahmen des Verfahrens überhaupt zulässig ist, ist fraglich. Der Gesetzgeber selbst, hat diesbezüglich nichts geregelt. Die meisten Gerichte sehen darin aber kein Problem und damit das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren als durchgeführt an.

Fragen zum Thema Insolvenzrecht beantworten Ihnen gern die erfahrenen Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline. Die können Ihnen in wenigen Minuten am Telefon geeignete Auskünfte geben.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Insolvenzrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.