Grundstücksnutzung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Grundstücksnutzung - Infos und Rechtsberatung

Im Grundstücksrecht gilt der Grundsatz, dass das Grundstückseigentum zur freien Grundstücksnutzung berechtigt. Als Ausfluss der Gemeindenwohlbindung des Eigentums gem. dem Grundgesetz unterliegt aber auch die private Grundstücksnutzung gegenüber dritten Person in der Praxis zahlreichen Beschränkungen.

Diese ergeben sich aus den jeweiligen Regelungen des Bundes (z. B. Immisionsschutz) und des Landesrechtes (z. B. Nachbarrecht) teilweise auch aus kommunalen Regelungen (z. B. Baumschutzsatzungen) auch das Gewohnheitsrecht ( z. B. Wegenutzung über Jahrzehnte hinweg) ist hier zu beachten. Des weiteren ergeben sich oft Einschränkungen aus dem Grundbuch (z. B. Grunddienstbarkeiten).

Bei Fragen zu Ihrem speziellen Fall berät Sie ein zugelassener Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline meist in wenigen Minuten abschließend. In komplizierteren Fällen gibt er Ihnen wichtige Hinweise für das richtige Verhalten und das weitere Vorgehen.  


Einen Anwalt fragen  

Immobilienrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne