Haftung Gebäudeschäden

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Wird jemand von einem Gebäudeteil verletzt oder geschädigt, stellt sich für diesen die u.U. elementare Frage, wer für den hieraus entstandenen Schaden aufkommen soll. Schäden durch Gebäudeteile können auftreten, wenn etwa ein Sturm Dachziegel herunterreißt und diese Ziegel einen Pkw oder eine Person verletzen.   

Nach §§ 836 ff. BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) haften der Grundstücks- oder Gebäudebesitzer für die aus der Verletzung bzw. Schädigung entstandenen Schäden.   

Etwas anderes gilt aber dann, wenn der Besitzer zum Zwecke der Abwendung der Gefahr die im Verkehr erforderliche Sorgfalt beobachtet hat, also etwa Sicherungsmaßnahmen getroffen hat.  

So einfach dieser Grundsatz ist, so schwierig ist die Durchsetzung der Rechte im Einzelnen. Oftmals wird die Schadensverursachung genauso fraglich sein wie die Höhe des Schadens oder eines evtl. Schmerzensgeldes.  

Jeder ist gut beraten, bei einer solchen Problematik anwaltliche Hilfe, gern auch am Telefon der Deutschen Anwaltshotline, in Anspruch zu nehmen.


Einen Anwalt fragen  

Immobilienrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne