Löschung Grundschuld

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Löschung Grundschuld - Infos und Rechtsberatung

Mit einer Grundschuld wird gemäß § 1191 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) ein Grundstück in der Weise belastet, das an denjenigen, zu dessen Gunsten die Belastung erfolgt, eine bestimmte Geldsumme aus dem Grundstück zu zahlen ist. Die Grundschuld gehört damit zu den sog. Grundpfandrechten.

Die Grundschuld ist dabei nicht vom Bestand und Umfang der gesicherten Forderung abhängig. Allerdings werden die Grundschuld und die zugrunde liegende Forderung durch einen Sicherungsvertrag verbunden. Dieser enthält eine Zweckerklärung für Grundschulden. Nach der Rückzahlung der gesicherten Forderung entsteht daher aus dem Sicherungsvertrag ein Rückgewähranspruch. Zumeist besteht dieser in einem Anspruch auf Erteilung einer Löschungsbewilligung. Die notariell beglaubigte Löschungsbewilligung kann vom Eigentümer dazu verwendet werden, bei Grundbuchamt die Löschung der Grundschuld zu beantragen.

Fragen zu Einzelheiten beantworten Ihnen gerne die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Einen Anwalt fragen  

Immobilienrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne