Flurstücke: Infos und Rechtsberatung

Als Flurstück oder auch Parzelle bezeichnet man eine anteilige kleine Einheit eines Grundstückes, die als solche im Grundbuch eingetragen und amtlich vermessen ist.

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Flurstück: Auch Katasterparzelle gennant

Ein Grundstück kann daher mehrere Flurstücke beinhalten, aber ein Flurstück kann nur zu einem einzigen Grundstück gehören. Man nennt Flurstücke auch Katasterparzellen, welche wiederum die kleinsten Buchungseinheiten des Katasters darstellen. Sie sind ebenfalls amtlich vermessen und in der Regel als Teil der Erdoberfläche kenntlich gemacht. Man kann Flurstücke zudem in Katasterbüchern, Flurkarten und Liegenschaftskarten finden.

Flurstück: Zähler und Nenner

Die Bezeichnung von Flurstücken erfolgt dabei mit der Flurstücksnummer, die entweder aus einer Zahlen-Buchstaben-Kombination (z.B. 589 c) oder einer Zähler-Nenner-Folge (z.B. 354/28) besteht. Ein Liegenschaftskatasterbuch ist bei den Katasterbehörden vorhanden und enthält Informationen zum Entstehungszeitpunkt des Flurstücks und seiner Angehörigkeit zur Gemeinde bzw. Gemarkung.

Flurstück: Beratung durch einen Anwalt

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.