Handelsvertreterrecht

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Handelsvertreterrecht

Das Handelsvertreterrecht regelt die Rechtsverhältnisse des Handelsstandes der Handelsvertreter durch spezielle Bestimmungen.

Der Handelsvertreter arbeitet in fremden Namen und auf fremde Rechnung. Als selbständiger Gewerbetreibender vermittelt er Geschäfte für einen anderen Unternehmer oder schließt in dessen Namen Geschäfte ab. Dabei kann ein Handelsvertreter auch in Form einer Kapitalgesellschaft auftreten.

Als Selbständiger ist der Handelsvertreter weitgehend frei in der Gestaltung seines Arbeitstages. Seine Vergütung erhält er in Form einer Provision. Beim Abschluss eines Handelsvertretervertrages ist deshalb insbesondere auf die Problematik der arbeitnehmerähnlichen Selbständigen (Scheinselbständige) hinzuweisen.

Nachdem für Handelsvertreter verschiedene Gesetze einschlägig sind, und eine eigene Haftung die geschäftliche Existenz bedrohen kann, sollte man sich in schwierigen Konstellationen umfassenden Rechtsrat einholen. Die selbstständigen Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie am Telefon oder per E-Mail gerne schnell und individuell.

Weitere Informationen: Handelsvertreterrecht von A-Z

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise

Verwandte Themen


Handelsvertreterrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.