Personenfirma

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Personenfirma: Darauf müssen Sie laut HGB achten

Firma ist nach § 17 HGB (Handelsgesetzbuch) der Name des Kaufmanns unter dem er sein Handelsgewerbe führt.

Welche Namen sind erlaubt?

Unter diesem Namen ist er auch zu verklagen. Bei Bildung einer Firma gibt es verschiedene Möglichkeiten der Zusammensetzung, z. B. kann sich eine Firma aus einer Personen-, Sach- oder Fantasiebezeichnung, dem Rechtsformzusatz und weiteren Zusätzen zusammensetzen. An die Namen der Gesellschafter lehnt sich beispielsweise die Personenfirma an, wie etwa die Sepp Maier OHG.

Welche Angaben darf eine Personenfirma nicht enthalten?

Aber gem. § 18 Abs. 2 HGB darf die Firma keine Angaben enthalten, die geeignet sind, über geschäftliche Verhältnisse, die für die angesprochenen Verkehrskreise wesentlich sind, irrezuführen. Dabei wird in einem Verfahren vor dem Registergericht die Eignung zur Irreführung nur berücksichtigt, wenn sie ersichtlich ist. Der Begriff Personenfirma kann aber auch in Abgrenzung zur Kapitalfirma verwendet werden, um die Gesellschaftsformen einzuteilen.

Personenfirma: Beratung durch einen Anwalt

Bei Fragen zur Personenfirma beraten Sie die erfahrenen Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne per Telefon oder E-Mail. Bitte halten Sie etwaige Unterlagen bereit.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.