Handwerkskammer

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Handwerkskammer - Infos und Rechtsberatung

Nach §§ 90 ff. der Handwerksordnung werden zur Vertretung der Interessen des Handwerks Handwerkskammern errichtet. Sie sind Körperschaften des Öffentlichen Rechts und bestehen aus Mitgliedern, nämlich Betriebsinhabern von Handwerksbetrieben, Gesellen u.a.. Vertretungsberechtigt sind gerichtlich und außergerichtlich zumindest der Präsident und der Hauptgeschäftsführer.

Zu ihren Tätigkeiten gehört: Sie führen die Handwerksrolle, regeln die Berufsausbildung und das Prüfungswesen, vereidigen Sachverständige, bieten Vermittlungsstellen bei Streitigkeiten zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber und können Maßnahmen zur Unterstützung notleidender Handwerker treffen. Die Handwerkskammer kann Ordnungsgelder bis zu 500 Euro bei Verstößen gegen ihre Vorschriften und Anordnungen festsetzen, Beiträge und Gebühren erheben. Sie übt auch die Rechtsaufsicht über die Innungen und Kreishandwerkerschaften in ihrem Bezirk aus.

Weitere Fragen zur Handwerkskammer beantworten Ihnen unsere Rechtsanwälte aus dem Gesellschaftsrecht. Wir stehen Ihnen täglich von 8 bis 24 Uhr zur Verfügung.


Einen Anwalt fragen  

Gesellschaftsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne