Gewinnverteilung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Gewinnverteilung - Infos und Rechtsberatung

Grundsätzlich haben die Gesellschafter Anspruch auf den von der GmbH erwirtschafteten Gewinn - so wie er sich nach den GOB und handelsrechtlichen Vorschriften ergibt und den die Gesellschafter in der die Feststellung des Jahresabschlusses beschließen, wie auch die Verwendung desselben.

Ob der Gewinn unter den Gesellschaftern verteilt werden soll, oder ob der Gewinn thesauriert, d.h. dass Rücklagen zugunsten der GmbH gebildet werden sollen, obliegt der Entscheidung der Gesellschafter in der Gesellschafterversammlung.

Der zur Ausschüttung bestimmte Gewinn wird nach dem Verhältnis der Geschäftsanteile, also des Nennbetrages der Stammeinlagen, auf die Gesellschafter verteilt und führen bei den Gesellschaftern zu Einkünften aus Kapitalvermögen, nicht wie bei Personengesellschaftern zu Einkünften aus Gewerbebetrieb.

Im Gesellschaftsvertrag jedoch kann ein anderer als der oben genannte Gewinnverteilungsschlüssel vereinbart werden. Der Gewinnanspruch des einzelnen Gesellschafters entsteht mit dem Gewinnverteilungsbeschluss als gerichtlich durchsetzbarem Anspruch durch Beschlussfassung in der Gesellschafterversammlung.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Einen Anwalt fragen  

Gesellschaftsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne