Firmenübernahme

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Firmenübernahme - Infos und Rechtsberatung

Die Firmenübernahme ist von einer Unternehmensübernahme oder Betriebsübernahme zu unterscheiden. Für diese gelten besondere Regelungen und Haftungsfallen. Firma ist der Name des Unternehmens.

Eine Unternehmensübernahme mit Firmenfortführung hat grundsätzlich (auch bei gewissen kleineren Änderungen) die Haftung des Übernehmenden für Altverbindlichkeiten zur Folge, § 25 I HGB (Handelsgesetzbuch). Der ausgeschiedene Geschäftsinhaber ist unter den Voraussetzungen des § 26 HGB noch weitere 5 Jahre haftbar. Jedoch können gem. § 25 HGB abweichende Vereinbarungen getroffen werden. Sie sind jedoch Dritten gegenüber nur wirksam, wenn sie ins Handelsregister eingetragen wurden, § 25 II HGB. Wenn bei der Übernahme die Firma nicht fortgeführt wird, dann haftet der Übernehmende gem. § 25 III HGB nur, wenn ein besonderer Verpflichtungsgrund vorliegt.

Ihre Fragen zur Firmenübernahme beantworten die im Handelsrecht tätigen Anwälte der Deutschen Anwaltshotline direkt am Telefon.


Einen Anwalt fragen  

Gesellschaftsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne