Änderung Firmenname - Infos und Rechtsberatung

Die Firma ist handelsrechtlich der Name unter dem der Kaufmann im Handel seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt, § 17 HGB.

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Die Firma muss zum Handelsregister angemeldet werden, § 29 HGB. Will der Unternehmer den Firmennamen (die Firma) ändern, so hat er diese Änderung erneut zum Handelsregister anzumelden, wozu ein Notartermin erforderlich ist.

Eine Änderung des Firmennamens kann dringend anzuraten sein, wenn ein Unternehmen übernommen wird, denn nach § 25 HGB kann es bei Fortführung der Firma (ggf. auch bei bestimmten Änderungen) zu einer Übernahme der Schulden kommen, auch wenn eine neue GmbH oder andere juristische oder natürliche Person das Unternehmen fortführt.

Bei der Wahl der Firma sind gesetzliche Vorschriften zu beachten, insbesondere hinsichtlich der Unterscheidbarkeit zu anderen Firmen, der Firmenwahr- und -klarheit. Irreführende Bezeichnungen sind verboten (§ 18 HGB).

Ihre Fragen zur Änderung des Firmennamens beantworten die im Handelsrecht tätigen Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.