Einzelgesellschaft

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Einzelgesellschaft - Infos und Rechtsberatung

Eine Einzelgesellschaft ist eine Gesellschaft, bei der nur eine Person an dieser als Gesellschafter beteiligt ist.

Es sind möglich die Einpersonen-AG (die aber mindestens drei Aufsichtsratsmitglieder haben muß), die Einpersonen-GmbH einschließlich der Sonderform Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), die Einpersonen-KGaA und die Einpersonen-GmbH & Co.KG, bei der eine natürliche Person Kommanditist und eine von derselben Person betriebene GmbH persönlich haftender Gesellschafter ist. Die Wahl zwischen diesen verschiedenen Gesellschaftsformen hängt von zahlreichen Faktoren ab, die auf die konkreten Bedürfnisse des Unternehmers abgestimmt werden müssen. Wichtige Aspekte hierbei sind u.a.:

Beschränkung der Haftung auf das Gesellschaftsvermögen, Besteuerung der Gesellschaft und deren Gesellschafter, Finanzierungsmöglichkeiten (z.B. hat eine AG die Möglichkeit durch einen Börsengang Eigenkapital zu beschaffen) des Unternehmenszwecks. Da eine Personengesellschaft aus mindestens zwei Personen bestehen muss, gibt es keine Einpersonen-Personengesellschaft. Hier ist nur die Form des Einzelunternehmers möglich. Daneben gibt es natürlich auch einzeln tätige Kaufleute, die keine Gesellschaft gegründet haben und mit ihrem vollen Vermögen haften.

Ihre Fragen zu Einzelgesellschaft können von den im Gesellschaftsrecht tätigen Anwälten der Deutschen Anwaltshotline im persönlichen Gespräch geklärt werden.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.