Anspruch Unterhaltsgeld

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Anspruch-Unterhaltsgeld - Infos und Rechtsberatung

Unterhaltsgeld ist im Familienrecht eines der häufig anzutreffenden Themen. Mit der Reform des Unterhaltsrechts am 01.01.2008 hat sich auf diesem Gebiet viel verändert.
Nach einer Scheidung ist z.B. grundsätzlich der Ehegatte für sich selbst verantwortlich und nur bei begründeten Ausnahmen steht ihm Unterhalt zu. Im Trennungsjahr wird grundsätzlich Unterhalt für ein Jahr gezahlt. Anders ist es somit nach der Scheidung.
Ein Unterhaltsanspruch besteht für die Kinder, aber auch unter Umständen gegenüber Verwandten wie Eltern oder Enkel.
Bei Unterhalt für Kinder gilt, dass der Elternteil, bei dem es wohnt seinen Unterhalt durch Leistungen in Natur, und der andere Elternteil durch einen finanziellen Beitrag leistet. Bei der Bemessung des Unterhalts werden die jeweiligen Unterhaltstabellen (Düsseldorfer oder Berliner Tabelle) oder die jeweiligen Leitlinien herangezogen.
Das Unterhaltsrecht ist im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Der Unterhalt kann jedoch in gewissem Umfang auch in einem Ehevertrag geregelt bzw. abgeändert werden.

Fragen rund um das Thema Unterhaltsgeld werden bei der Deutschen Anwaltshotline von kompetenten Anwälten des Bereichs Familienrechts beantwortet! Sie können diese telefonisch oder per E-Mail von 8 bis 24 Uhr erreichen!


Einen Anwalt fragen  

Familienrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne