Asyladoption

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Asyladoption - Infos und Rechtsberatung

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, auch einen Asylantragsteller zu adoptieren.

Im Fall der Adoption von ausländischen Erwachsenen ist jedoch zu berücksichtigen, dass die Adoption nicht zwangsläufig zur Erlangung eines dauerhaften Aufenthaltstitels führt, weshalb auf jeden Fall das Asylverfahren weiter betrieben werden sollte.
Wenn insbesondere die Erlangung einer Aufenthaltserlaubnis bei der Adoption im Vordergrund steht, wird die Adoption nicht erfolgreich sein. Spätestens das Ausländeramt wird bei der Erteilung der Aufenthaltserlaubnis Schwierigkeiten machen, wenn nicht besondere zusätzliche Umstände vorliegen, die einen gemeinsamen Aufenthaltsort zwischen Eltern und Kind erforderlich machen.

Hierzu hat insbesondere auch das Bundesverfassungsgericht ausgeführt: " Hat ein Deutscher einen erwachsenen Ausländer adoptiert, begründet der durch Art. 6 Abs. 1 GG (Grundgesetz) gewährleistete Schutz der so entstandenen Familie regelmäßig kein Aufenthaltsrecht des Ausländers" (Beschluss des 2. Senats vom 18. April 1989 - 2 BvR 1169/84)

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Einen Anwalt fragen  

Adoptionsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne