Teilerbschein

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Teilerbschein: Wann und wie Sie einen Antrag stellen sollten

Da es aus verschiedenen Gründen manchmal nicht zu einer Erteilung eines eigentlichen Erbscheins kommen kann, kann ein Erbschein erteilt werden, der nur ein Teilrecht dokumentiert.

Beispiel: Wann ist der Teilerbschein sinnvoll?

Der Miterbe einer Erbengemeinschaft kann also für sich einen eigenen Erbschein beantragen, indem es dann z.B. heißt:  Max Mustermann ist zu 1/3 Erbe nach dem Erblasser geworden.  Es gibt auch den sog. gegenständlich beschränkten Erbschein, der sich nur auf die in Deutschland befindlichen Gegenstände beschränkt, § 2369 BGB. Der Erbschein ist häufig nötig, um sich bei Banken und Behörden als Erbe auszuweisen. Er genießt öffentlichen Glauben, d.h. sein Inhalt wird als richtig unterstellt. im Falle seiner Unrichtigkeit kann er eingezogen werden. Die gesetzlichen Vorschriften finden Sie in den §§ 2353 - 2370 BGB.

Teilerbschein: Lassen Sie sich individuell beraten

Fachkundigen Rat bei Fragen zum Erbschein erhalten Sie schnell und unkompliziert von den Rechtsanwälten der Deutschen Anwaltshotline.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.