Ernennungsurkunde

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Ernennungsurkunde: Das Wichtigste auf einen Blick

Die Ernennung eines Beamten erfolgt mit der Aushändigung der Ernennungsurkunde. Unter der Ernennung im beamtenrechtlichen Sinne wird die Bestimmung einer Person zur Wahrnehmung eines Amtes verstanden.

Dies stellt sodann die Grundlage für die dienstrechtliche Stellung des Beamten dar.

Die Ernennung kann nur durch Entlassung aus dem Beamtenverhältnis zurückgenommen werden. Soweit das Amt befristet übertragen worden ist (Beamte auf Zeit), verliert die Ernennung nach Zeitablauf ihre Wirkung.


Einen Anwalt fragen  

Beamtenrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne