Einbürgerungsgesetz: Bedeutung und Beratung

Im Einbürgerungsgesetz werden Regelungen über Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit getroffen. Meistens gelten diese Regelungen für ausländische Staatsbürger, die entweder in Deutschland leben oder aus Gründen ihrer Herkunft die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben möchten.

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Was steht im Einbürgerungsgesetz?

Das Gesetzt enthält Bestimmungen zum Verlauf des Verfahrens der Einbürgerung sowie Voraussetzungen, die ein Ausländer erfüllen muss, um die deutsche Staatsangehörigkeit zu bekommen. Unter anderem werden formelle Voraussetzungen des Einbürgerungsverfahrens geregelt, die aussagen, wie das Verfahren beginnt und bis zur Beendigung verläuft. Es ist wichtig zu erfahren, wo, bei welcher Stelle und wann ein Berechtigter den Antrag auf Einbürgerung einreichen kann, welche Angaben der Antrag enthalten muss. Vor der Antragstellung sollte man sich erkundigen, ob alle Voraussetzungen für die Einbürgerung erfüllt sind. Diese Voraussetzungen können vielfältig sein.

Falls Sie Fragen zum Einbürgerungsgesetz haben, können Sie sich bei den selbstständigen Kooperationsanwälten der Deutschen Anwaltshotline beraten lassen.


Einen Anwalt fragen  

Ausländerrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne